Suchergebnis

GGS Neunkirchen als Tai Chi Modellschule ausgezeichnet

27. März 2015
„Seit ich Tai Chi mache, geht es mir viel besser, ich bin viel ruhiger geworden und viel konzentrierter.“ So beschreibt ein Schüler der Klassenstufe 9, was Tai Chi und Chi Gong bei ihm bewirkt haben. Solche und ähnliche Erfahrungen ermöglicht die GGS Neunkirchen seit dem Schuljahr 2007/08 ihren Schülerinnen und Schülern. Drei LehrerInnen haben eine Ausbildung zum Tai Chi Lehrer absolviert und geben ihre eigenen Erfahrungen mit Tai Chi und ihre Begeisterung für die chinesischen Entspannungstechniken an die SchülerInnen weiter. Der eigens dafür eingerichtete Ruheraum ist ein idealer Rückzugsort, wo SchülerInnen unter Anleitung Tai Chi und Meditation üben. Seit diesem Schuljahr wird Tai Chi auch im Seminarfach der Oberstufe angeboten. Im Rahmen einer Festveranstaltung erhielt die GGS Neunkirchen am Mittwoch, 11. März 2015 mit vier weiteren saarländischen Schulen im Rahmen des landesweiten Projektes „Tai Chi in Schulen“ die Auszeichnung als Tai Chi Projektschule.


Schulsozialarbeiter/innen

23. März 2015

Kon­takt

Die Schul­so­zi­al­ar­beit befin­det sich im Haus 1 im Unter­ge­schoss.
Anschrift:
Has­pel­strasse,
66538 Neun­kir­chen.

Tel.: 06821/ 86 40 15 oder 06821 / 98 24 29
Fax: 06821 /98 24 28.

Email: schulsoz.nk@gmx.de
Bei face­book erreich­bar über „Schul­so­zi­al­ar­beit Neun­kir­chen“ (aktu­elle Infos, Kon­takte, Austausch)

Schulsozialarbeiter/innen

Trä­ger ist das Sozi­al­päd­ago­gi­sche Netz­werk (SPN) der Arbei­ter­wohl­fahrt Saar­land.… weiterlesen



Für ein sauberes Neunkirchen

23. Februar 2015

13 Klas­sen der GGS Neun­kir­chen haben sich mit viel Ideen, Tat­kraft und Herz­blut am Ide­en­wett­be­werb „Sau­be­res Neun­kir­chen – Mach mit“ betei­ligt. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler haben sich neben dem durch­aus stres­si­gen und anstren­gen­den Schul­all­tag die­sem auf Nach­hal­tig­keit ange­leg­ten Pro­jekt gewid­met und auch die Dring­lich­keit eines sau­be­ren Neun­kir­chens verstanden.… weiterlesen



Vernissage im KOMMzentrum

12. Januar 2015
Eine Vernissage, an der sowohl saarländische Künstlerinnnen und Künstler, als auch die Schülerinnen und Schüler teilnehmen, findet am 16.1.2015 im KOMMzentrum (Kleiststr. 30b) ab 18:00 Uhr statt. An alle Interessierten ergeht eine herzliche Einladung.


Gemeinschaft

20. November 2014

Zusam­men­halt durch soli­da­ri­sches Miteinander

Koope­ra­tion zwi­schen Men­schen ist eine Schlüs­sel­kom­pe­tenz für den Schul­er­folg, aber auch für den Erfolg im Leben. Dabei geht es nicht nur um Effi­zi­enz, son­dern auch um die Gebor­gen­heit in einer Gemein­schaft. Wo Men­schen sich in einer Gemein­schaft wohl füh­len, kön­nen sie ihre Fähig­kei­ten bes­ser ent­fal­ten und sich damit stär­ker in das Zusam­men­le­ben ein­brin­gen.… weiterlesen



Hilfen zur Alltagsbewältigung

20. November 2014

Als inklu­sive Ganz­tags­schule, die sich als Lebens­raum ver­steht und sich den Le-bensproblemen der Kin­der und Jugend­li­chen in Neun­kir­chen stellt, bie­tet die GGS Neun­kir­chen den­je­ni­gen indi­vi­du­elle Hil­fen an, die Unter­stüt­zung bei der Bewäl­ti­gung all­täg­li­cher Lebens­pro­bleme brauchen.

Kin­der– und Jugend­be­ra­tung ist das Schlüs­sel­an­ge­bot der Schul­so­zi­al­ar­beit für alle indi­vi­du­el­len Unter­stüt­zungs­an­ge­bote der Jugend­hilfe.… weiterlesen



Planarbeit

20. November 2014

Die Arbeit mit einem Arbeits­plan bie­tet Schü­le­rIn­nen die Mög­lich­keit, schritt­weise in ein selb­stän­di­ges Arbei­ten zu fin­den. Die Schü­le­rIn­nen erhal­ten einen Arbeits­plan, auf dem die Auf­ga­ben in dif­fe­ren­zier­ter Form gestellt sind.

Dabei besteht die Mög­lich­keit, den Arbeits­plan in ver­schie­de­nen Vari­an­ten zu erstellen:

  • Alle Schü­le­rIn­nen erhal­ten den glei­chen Arbeits­plan.
weiterlesen


In Bewegung bleiben

20. November 2014

Bewe­gung ist für Kin­der und Jugend­li­che eine der wich­tigs­ten Akti­vi­tä­ten. Die Struk­tur einer Schule steht häu­fig im Gegen­satz zu die­sem kind­li­chen Bedürf­nis. Der Ort, an dem Kin­der und Jugend­li­che die meiste Zeit des Tages ver­brin­gen, erkennt oft nur kogni­tive Leis­tun­gen an, obwohl Ler­nen, Krea­ti­vi­tät, emo­tio­nale und soziale Intel­li­genz Leis­tun­gen des gan­zen Kör­pers und nicht nur des Gehirns sind.… weiterlesen



Special Olymics Radtour des Radclubs RC Mistral

16. Oktober 2014
Wie auch in den vergangen Jahren brachte der Radclub RC Mistral auch in diesem Jahr im Rahmen der Special Olympics Schülerinnen und Schüler der verschiedenen Förderschulen für geistige Behinderung mit Schülerinnen und Schülern der Ganztagsgemeinschaftsschule Neunkirchen für eine gemeinsame Radtour zusammen. Nach dem Motto „Sport überwindet Grenzen“ waren Kinder und Jugendliche aus dem Saarland und aus Rheinland-Pfalz angereist und konnten einen herrlichen Herbsttag bei strahlendem Sonnenschein genießen. Dabei war nicht entscheidend, wer als erster wieder das Ziel Robinsondorf erreicht hatte, sondern das gemeinsame Erlebnis auf dem Rad und die gemeinsamen Gespräche standen im Vordergrund.Auch für das leibliche Wohl war von Seiten des Radclubs bestens gesorgt. Bei Kaffee, Kuchen und Rostwürstchen fiel es nicht schwer, die ausgesuchte Radstrecke durch den Furpacher Wald zu absolvieren.


Hockeymädchen bei Jugend trainiert für Olympia

16. Oktober 2014
Nachdem im letzten Jahr unsere Schule beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ Hockey mit einer Jungenmannschaft Premiere gefeiert hatte, nahm dieses Jahr auch eine Mädchenmannschaft am Wettbewerb teil.Sowohl bei den Jungs als auch bei den Mädchen wurde jeweils in einer 3er Gruppe um den Einzug ins Bundesfinale in Berlin gespielt. Den Anfang machten die Jungs mit dem Spiel gegen die Walldorfschule Saarbrücken. Das Team zeigte von Beginn an eine engagierte Leistung und hatte die große Chance zum Führungstreffer. Leider parierte der gegnerische Torwart sehr stark und die Mannschaft musste noch vor der Pause den 1:0 Gegentreffer hinnehmen. Das Spiel endete 2:0 für die Walddorfschule Saarbrücken, die sich für das Bundesfinale qualifizierte. Auch im 2. Spiel hielt unsere Mannschaft gut dagegen und musste sich letztlich aber dennoch wieder mit 2:0 geschlagen geben. Auch ohne einen einzigen Vereinsspieler, zeigten unsere Schüler, was sie im Laufe des Schuljahres gelernt haben. Insgesamt zeigte sich die Mannschaft gegenüber dem Vorjahr stark verbessert und hielt die Begegnungen stets offen und spannend.