ik

Schulleben

Musik, Tanz und Kunst — Kulturen begegnen sich Saarländische Künstler aus unterschiedlichen Herkunftsländern haben in Workshops in einer Woche mit Schülerinnen und Schülern unserer Schule ein vielfältiges Programm erarbeitet. Die Präsentation dieser Ergebnisse im Rahmen der Interkulturellen Woche finden am Montag, den 22.9.2014, um 19:00 Uhr in der Aula unserer Schule statt. [weiterlesen ...]

Speiseplan für die Woche vom 22.09.14 bis 26.09.14

Montag

Käsespätzle, Gurkensalat, Obst

Dienstag

Reis-Gemüse-Eintopf mit Huhn, Vollkornbrötchen, Dessert

Donnerstag

Hacksteak, Salzkartoffeln, Gemüse, Himbeerquark

Freitag

Pizza, Obst

Änderungen vorbehalten

**1 = mit Farbstoff **2 = mit Konservierungsstoff **3 = mit Antioxidationsmittel **4 = geschwefelt **5 = mit Geschmacksverstärker **7 = mit Nitritpökelsalz **8 = mit Phosphat **9 = mit Süßungsmittel
Die Ganztags-Gesamtschule Neunkirchen ist eine

- Schule im Landkreis Neunkirchen für alle Kinder, bezieht ihr Lebensumfeld mit ein und ist Teil ihres Lebensraumes;

-Gesamtschule, in der Von- und Miteinanderlernen sowie optimale Förderung im Mittelpunkt stehen und die eine Alternative zur frühen Aufteilung von Kindern auf unterschiedliche Schulformen darstellt;

-Ganztagsschule, in der alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam den Schultag verbringen und die sie als Lebensraum gemeinsam mit allen am Schulleben Beteiligten so gestalten, dass sich alle darin wohlfühlen.

Vielfalt ist unsere Stärke. Jedes Kind ist uns willkommen. Wir bauen auf die Entwicklungspotentiale unserer Schülerinnen und Schüler. Wir geben allen entsprechende Möglichkeiten, wichtige fachliche und überfachliche Kompetenzen zu erwerben, ihre Fähigkeiten zu entdecken und weiterzuentwickeln, ihre Persönlichkeit zu entfalten und sich eine möglichst umfassende Bildung anzueignen. Unter Bildung verstehen wir sowohl die Befähigung zu einer eigenbestimmten Lebensführung als auch das Hineinwachsen in die Gesellschaft und die Befähigung zur Mitgestaltung der Gesellschaft. Bildung ist mehr als der Erwerb von Wissen, Qualifikationen und Kompetenzen, die auf dem Arbeitsmarkt gebraucht werden. Es geht immer auch um Handlungsfähigkeit, Verantwortung, Kritikfähigkeit und Einfühlungsvermögen. Deshalb geben wir an unserer Schule Kindern und Jugendlichen möglichst viele Gelegenheiten zur Eigentätigkeit, zu selbstorganisiertem Lernen, zur Übernahme von Verantwortung und zur Mitgestaltung des Schullebens. Kinder und Jugendliche werden darin unterstützt, für sich einen persönlichen Sinn im Lernen zu finden, sich Ziele zu setzen und Handlungsmöglichkeiten zu erschließen. Sie werden ermutigt und ermutigen sich gegenseitig, ihre Ziele zu erreichen und sich Berufs- und Lebensperspektiven zu erschließen. Bei uns erleben Schülerinnen und Schüler, dass sie für ihr Lernen und ihren Erfolg selbst verantwortlich sind. Die Arbeit und die Leistungen aller am Schulgeschehen Beteiligten finden gegenseitige Wertschätzung und Anerkennung. Pflichtunterricht, pädagogische Angebote und alltägliches Zusammenleben ergänzen sich gegenseitig und bauen aufeinander auf. In allen Bereichen wollen wir Kinder und Jugendliche fördern und ihre Leistungen würdigen. Unsere Schule ist eine Gemeinschaft, in der Heranwachsende und Erwachsene produktiv miteinander arbeiten, sich gegenseitig respektieren und voneinander lernen. Zusammenarbeit ist ein Grundprinzip unserer Schulgemeinschaft. Bei Konflikten steht Vermittlung zwischen den Beteiligten im Vordergrund. Wir haben Verständnis für die unterschiedlichen Bildungsvoraussetzungen und unterstützen Kinder und Jugendliche bei der Bewältigung belastender Alltagsprobleme. Wir kooperieren mit der Jugendhilfe und anderen Einrichtungen im Sozialraum. Wir sind eine Schule, in der Kinder lernen, mit Unterschieden zu leben und in der sie so angenommen werden, wie sie sind, ohne beschämt zu werden. Wir wenden uns aktiv gegen jegliche Diskriminierung aufgrund von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft sowie aufgrund von unterschiedlichen Bildungszugängen und körperlichen und intellektuellen Unterschieden.  

Schulleben

image001

Kulturveranstaltungen

Unter dem Motto "Bühnenzauber" präsentieren Schüler in den kommenden Wochen Ergebnisse ihrer kreativen Arbeit, die im Rahmen des Unterrichts und von Arbeitsgemeinschaften entstanden sind. Die inzwischen traditionelle Kulturwerkstatt findet in diesem Jahr an zwei Terminen statt:
  • Abendveranstaltung am Mittwoch, den 16.Juli 2014, um 19.00 Uhr in der Aula
  • Nachmittagsveranstaltung am Donnerstag, den 17. Juli 2014, um 14.00 Uhr ebenfalls in der Aula
Als besonderes Highlight wird das Programm der Kulturwerkstatt in diesem Jahr auch in der Stummschen Reithalle zu sehen sein. Die Show findet am Dienstag, den 22. Juli, um 19:00 Uhr statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird auch der Kooperationsvertrag zwischen der GGS Neunkirchen und dem Theater Überzwerg unterzeichnet werden. Insbesondere die ab dem kommenden Schuljahr neu eingerichtete Theaterklasse wird durch die professionelle Unterstützung Einblick in die vielfältige Arbeit von Schauspielern und die Arbeit "hinter den Kulissen" erhalten.Karten zu dieser Veranstaltung gibt es nur an der Abendkasse.
image0011

Känguru der Mathematik 2014

Am Donnerstag, 20. März 2014, war es wieder soweit. Rund 112 Schüler aus den Klassen 6c, 7a, 7b, 7c und 7d stellten sich dem internationalen Mathematikwettbewerb und lösten eifrig Knobelaufgaben. So konnte am Donnerstag, 22. Mai 2014, eine feierliche Siegerehrung in der Aula stattfinden. Die Jahrgangs- und Klassenbesten erhielten Cafeteria-Gutscheine und ihre Urkunden. Hannah Schmitt machte in diesem Jahr den weitesten Kängurusprung und löste die meisten Aufgaben fehlerfrei. Die Sieger wurden vom Schulleiter Herrn Wilhelm geehrt, die Cafeteria-Gutscheine stiftete der Förderverein Neunkirchen, der den Wettbewerb wie jedes Jahr dankenswerterweise finanziell unterstützte. Beiden, sowie allen Teilnehmern, die eine Urkunde und das Mathematikspiel „HAPPYCUBE“ erhielten, sei hier ganz herzlich gedankt!
464383911_640

6b und 6c bei der Saarbrücker Kinder– und Jugendbuchmesse

Am Don­ners­tag, den 22. Mai mach­ten die Klas­sen 6b und 6c einen Aus­flug nach Saar­brü­cken. Dort besuch­ten sie die Kin­der– und Jugend­buch­messe am Schloss. Zu besich­ti­gen gab Stände der Ver­lage an denen die Schü­le­rIn­nen Bücher anschauen und kau­fen konn­ten. Um 12 Uhr hat­ten fand eine Lesung mit dem Autor Kai Lüft­ner zu sei­nem Buch „ Das Kaff der guten Hoff­nung“ statt.… weiterlesen

Infoveranstaltung Rechtsextremisten im Internet

Am Dienstag, 10. Juni 2014, 14:25 – 15:55 Uhr, findet im Rahmen der Kampagne „Internet: mit Sicherheit!“ von Arbeitskammer und Landesmedienanstalt in der Aula der Gemeinschaftsschule Neunkirchen eine Veranstaltung zum Thema „Rechtsextremisten im Internet“ statt. Die Veranstalter kooperieren dabei mit der AG „Schule ohne Rassismus“. Der Leiter der Landesinstituts für Pädagogik und Medien, Dr. Burkhard Jellonnek, informiert bei diesem speziell für Jugendliche entwickelten Angebot die Schülerinnen und Schüler unserer Schule in Vortrag und Diskussion, wie rechtsextremistische Kräfte das Internet missbrauchen, um ihre politischen Parolen mit Texten und Musik zu verbreiten.
IMG_0274

Theatertage in Talange

Nach einer Vorbereitung im April in Tholey trafen sich am 13. und 14. Mai 2014 Schüler und Schülerinnen unserer Schule zu einem erneuten Austausch mit Schülern aus Talange. Zu dem Thema "Reise/Voyage" erarbeiteten die unterschiedlichen Workshops Kunst, Musik und Theater kleine Präsentationen, die zu einer Gesamtkomposition zusammengefügt wurden. Im Rahmen der internationalen Jugendtheatertage "hommes et usines" wurden die Ergebnisse einem fachkundigen Publikum vorgestellt. Auch bei dieser Begegnung entstanden über die Berührungspunkte beim gemeinsamen Arbeiten Freundschaften, die helfen Sprach- und Kulturbarrieren zu überwinden.

Veranstaltungen

DSCN6813

9. Talentetag in Saarbrücken

Am vorletzten Schultag des letzten Schuljahres nahmen 15 Schülerinnen und Schüler der Sportklas-sen 5c und 6b am 9. Talentetag an der Sporthochschule in Saarbrücken teil. Betreut wurden sie dabei von Rouven Margardt und Michael Trant sowie Frau Bach, der Mutter eines unserer Talente. In einem lockeren Vielseitigkeitswettkampf mussten die Schüler ihr Geschick beim Pedalofahren, Ringewerfen, Wasserlaufen und vielen anderen Herausforderungen unter Beweis stellen. Statt der Ergebnisse stand hierbei zwar eindeutig der Spaß im Vordergrund, aber trotzdem gaben die Wett-kämpfer alles. Versehen mit einem schönen T-Shirt sowie ihren Teilnehmerurkunden fuhren alle nachmittags abgekämpft, aber zufrieden nach Hause.


Sport

IMG_4597

Weltmeister zu Besuch

Am Donnerstag, den 05.09.13, bekamen die Lehrer und Schüler an der GGS Neunkirchen höchst prominenten Besuch. Mit Christian „Blacky“ Schwarzer fand ein Mitglied der deutschen Handballweltmeistermannschaft von 2007 den Weg nach Neunkirchen. Schwarzer, der im Saarland lebt und mittlerweile als Bundestrainer der Handball-Junioren tätig ist, erklärte sich bereit eine Trainingseinheit mit den Handballtalenten der Schule zu leiten.


Musik und Kunst

IMG_4991

Mit Rock und Klassik gegen Rassismus

Unter dem Motto "Eine Schule - viele Töne" erlebte unsere Schule am 13. März 2014 im Rahmen der inernationalen antirassistischen Woche ein eindrucksvolles Konzert gegen Rassismus. Veranstalter war die AG „Schule ohne Rassismus“ von der Schulsozialarbeit. Insgesamt 11 Musikgruppen boten ein fantastisch vielseitiges Programm, das von Percussion über klassische Musik, Rap, Rock und Metall bis Punk reichte. Neben Gruppen unserer Schule spielten auch Bands von außerhalb wie „The day we fall“, „Lars Scheider“ und „Blingpoint.“ Das Musikprogramm war so bunte, wie die AG, die es organisiert hat: bis auf vier Ausnahmen liegen die Wurzeln der 20 Teilnehmer der AG „Schule ohne Rassismus“ in der ganzen Welt - aber zu Hause sind sie alle in Neunkirchen.


Schule ohne Rassismus

Bejerano-150x150

AG „Schule ohne Rassismus“ besucht Konzertlesung mit Esther Bejerano

Ende Januar besuchte die AG „Schule ohne Rassismus“ eine Konzert-Lesung in Saarbrücken mit Esther Bejerano und der Microphone Mafia, die von der Landeskoordination „Schulen ohne Rassismus“ veranstaltet wurde Esther Bejerano ist Jüdin, stammt aus Saarlouis, wurde von den Nazis verfolgt und landete im Konzentrationslager Auschwitz. Dort hat sie im Mädchenorchester mitgespielt. Das Orchester hatte die Aufgabe, zum täglichen Ausmarsch der Arbeitskolonnen, aber auch zum Marsch in die Gaskammern fröhliche Lieder zu spielen. Durch das Mädchenorchester ist Esther nur knapp ihrer Ermordung entgangen. Sie ist heute 88 Jahre und macht zusammen mit einer Kölner Hip-Hop Gruppe Microphone Mafia und ihren Kinder Musik, um Jugendliche über den Faschismus aufzuklären.


Projekte

SV-Tagung in Oberthal

Im Schuljahr 2013/2014 weilte die SV ein weiteres Mal in Oberthal zu einem Fortbildungseminar. Es wurde viel gearbeitet einige Projekte für die Schule ausgearbeitet. Noch in diesem Schuljahr sollen unter anderem folgende Aktionen durchgeführt werden:-die Ostereier-Suchaktion der Fünfer, die in den ersten beiden April Wochen stattfinden soll .
  • Ostereiersuche für die Klassenstufe 5
  • Schulsprecherwahl
  • Kummerkasten, um Rückmeldungen an die SV zu geben
  • Auch einige Überraschungsaktionen sind in Planung. Ein wichtiges Thema war die Frage, wie die SV neue Mitglieder gewinnen kann. Interessierte Schüler können sich jederteit bei Sebastian Wietzel (10b), Sophie Schaufert ( 10b) oder Christina Dorst ( 10a) melden.