IMG_0693

Schulleben

GGS Neunkirchen als Tai Chi Modellschule ausgezeichnet „Seit ich Tai Chi mache, geht es mir viel besser, ich bin viel ruhiger geworden und viel konzentrierter.“ So beschreibt ein Schüler der Klassenstufe 9, was Tai Chi und Chi Gong bei ihm bewirkt haben. Solche und ähnliche Erfahrungen ermöglicht die GGS Neunkirchen seit dem Schuljahr 2007/08 ihren Schülerinnen und Schülern. Drei LehrerInnen haben eine Ausbildung zum Tai Chi Lehrer absolviert und geben ihre eigenen Erfahrungen mit Tai Chi und ihre Begeisterung für die chinesischen Entspannungstechniken an die SchülerInnen weiter. Der eigens dafür eingerichtete Ruheraum ist ein idealer Rückzugsort, wo SchülerInnen unter Anleitung Tai Chi und Meditation üben. Seit diesem Schuljahr wird Tai Chi auch im Seminarfach der Oberstufe angeboten. Im Rahmen einer Festveranstaltung erhielt die GGS Neunkirchen am Mittwoch, 11. März 2015 mit vier weiteren saarländischen Schulen im Rahmen des landesweiten Projektes „Tai Chi in Schulen“ die Auszeichnung als Tai Chi Projektschule. [weiterlesen ...]

Speiseplan für die Woche vom 23.03.15 bis 27.03.15

Montag

Hühnersuppe **14,Vollkornbrötchen **10 und Dessert

Dienstag

Fishfingers **1,10 Kartoffelsalat **1,2,11,12,13,15,18 Remouladensoße **1,10,11,12,13,15 Eis

Donnerstag

Hamburger **10,11,12,13,14,15 Pommes, Obst

Freitag

Ferienbeginn nach der 3. Stunde frei Änderungen vorbehalten **1 = mit Farbstoff **2 = mit Konservierungsstoff **3 = mit Antioxidationsmittel **4 = geschwefelt **5 = mit Geschmacksverstärker **7 = mit Nitritpökelsalz **8 = mit Phosphat **9 = mit Süßungsmittel **10 = enthält Gluten **11 = enthält Lactose **12 = enthält Ei **13 = enthält Milch und Milchprodukte **14 = Sellerie **15 = Senf **16 = Sesam **17 = Schalenfrüchte **18 = Knoblauch **19 = Soja
zur Monatsübersicht
Die Ganztags-Gesamtschule Neunkirchen ist eine - Schule im Landkreis Neunkirchen für alle Kinder, bezieht ihr Lebensumfeld mit ein und ist Teil ihres Lebensraumes; -Gesamtschule, in der Von- und Miteinanderlernen sowie optimale Förderung im Mittelpunkt stehen und die eine Alternative zur frühen Aufteilung von Kindern auf unterschiedliche Schulformen darstellt; -Ganztagsschule, in der alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam den Schultag verbringen und die sie als Lebensraum gemeinsam mit allen am Schulleben Beteiligten so gestalten, dass sich alle darin wohlfühlen. Vielfalt ist unsere Stärke. Jedes Kind ist uns willkommen. Wir bauen auf die Entwicklungspotentiale unserer Schülerinnen und Schüler. Wir geben allen entsprechende Möglichkeiten, wichtige fachliche und überfachliche Kompetenzen zu erwerben, ihre Fähigkeiten zu entdecken und weiterzuentwickeln, ihre Persönlichkeit zu entfalten und sich eine möglichst umfassende Bildung anzueignen. Unter Bildung verstehen wir sowohl die Befähigung zu einer eigenbestimmten Lebensführung als auch das Hineinwachsen in die Gesellschaft und die Befähigung zur Mitgestaltung der Gesellschaft. Bildung ist mehr als der Erwerb von Wissen, Qualifikationen und Kompetenzen, die auf dem Arbeitsmarkt gebraucht werden. Es geht immer auch um Handlungsfähigkeit, Verantwortung, Kritikfähigkeit und Einfühlungsvermögen. Deshalb geben wir an unserer Schule Kindern und Jugendlichen möglichst viele Gelegenheiten zur Eigentätigkeit, zu selbstorganisiertem Lernen, zur Übernahme von Verantwortung und zur Mitgestaltung des Schullebens. Kinder und Jugendliche werden darin unterstützt, für sich einen persönlichen Sinn im Lernen zu finden, sich Ziele zu setzen und Handlungsmöglichkeiten zu erschließen. Sie werden ermutigt und ermutigen sich gegenseitig, ihre Ziele zu erreichen und sich Berufs- und Lebensperspektiven zu erschließen. Bei uns erleben Schülerinnen und Schüler, dass sie für ihr Lernen und ihren Erfolg selbst verantwortlich sind. Die Arbeit und die Leistungen aller am Schulgeschehen Beteiligten finden gegenseitige Wertschätzung und Anerkennung. Pflichtunterricht, pädagogische Angebote und alltägliches Zusammenleben ergänzen sich gegenseitig und bauen aufeinander auf. In allen Bereichen wollen wir Kinder und Jugendliche fördern und ihre Leistungen würdigen. Unsere Schule ist eine Gemeinschaft, in der Heranwachsende und Erwachsene produktiv miteinander arbeiten, sich gegenseitig respektieren und voneinander lernen. Zusammenarbeit ist ein Grundprinzip unserer Schulgemeinschaft. Bei Konflikten steht Vermittlung zwischen den Beteiligten im Vordergrund. Wir haben Verständnis für die unterschiedlichen Bildungsvoraussetzungen und unterstützen Kinder und Jugendliche bei der Bewältigung belastender Alltagsprobleme. Wir kooperieren mit der Jugendhilfe und anderen Einrichtungen im Sozialraum. Wir sind eine Schule, in der Kinder lernen, mit Unterschieden zu leben und in der sie so angenommen werden, wie sie sind, ohne beschämt zu werden. Wir wenden uns aktiv gegen jegliche Diskriminierung aufgrund von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft sowie aufgrund von unterschiedlichen Bildungszugängen und körperlichen und intellektuellen Unterschieden.

Schulleben

Anhang 4

SV Seminar in Oberthal

Vom 13. bis 14.März arbeitete unsere Schülervertretung zusammen mit ihren Verbindungslehrern wieder zwei Tage in Oberthal an neuen Ideen für unsere Schule. Zu Beginn des Seminars fassten wir unsere durchgeführten Projekte im letzten Jahr zusammen und besprachen, was wir in diesem Jahr wieder übernehmen und eventuell verbessern können. Die Zeit wurde auch genutzt, um intensiv an neuen Ideen und Projekten zu arbeiten. Voller Tatendrang gehen wir auch in diesem Jahr unsere Planungen an und hoffen diese wieder in die Tat umsetzen zu können.
eine schule viele töne 2015(0)

Eine Schule — Viele Töne

Das Rockkonzert gegen Rassismus am 26. März 2015 um 18:30 Uhr in der Aula der Gesamtschule Neunkirchen will ein Zeichen gegen Rassismus setzen und auf die multikulturelle Vielfalt und das solidarische Miteinander an der Gesamtschule Neunkirchen aufmerksam machen. Das wird sich auch im musikalischen Programm widerspiegeln, das von Klassik über Chor und Elektronic bis zu Rap und Rock reicht.
Lehrer

Oberstufen-Cup geht an die Lehrer

Am fetten Donnerstag fand auch in diesem Jahr der inzwischen traditionelle Oberstufen-Cup der Gemeinschaftsschulen Bexbach, Schiffweiler und Neunkirchen statt. Vor einer großen Kulisse von über 400 Schülern kämpften acht Mannschaften, darunter zum ersten Mail in diesem Jahr sogar drei Mädchenmannschaften, um die Fußballkrone in der Oberstufe.
IMG_5612

Rückblick auf den Tag der offenen Tür

Trotz widriger Witterungsverhältnisse fanden am 31.01.2015 viele interessierte Eltern und Schüler den Weg an unsere Schule, um sich ein Bild von unserem Unterrichtskonzept und von unserem vielfältigen Ganzagsangebot zu machen. Offene Klassen- und Funktionsräume luden zum Zuschauen und Mitmachen ein.

Zu Besuch in der Wärmestube in Neunkirchen

Am Montag den 15. Dezember machte sich die SV gemeinsam mit ihren beiden Vertrauenslehrern auf den Weg zu ihrem Besuch der ökumenischen Einrichtung "Wärmestube" in Neunkirchen mit dem Ziel mit den dort anzutreffenden Personen in weihnachtlicher Stimmung eine schöne Zeit zu verbringen.

Sport

P1030569-150x200k

Wintersport-Exkursion: Pädagogisch wertvoll!

Mit diesem Anspruch startete am Sonntagmorgen, 18.01.2015, um 7.15 Uhr eine Gruppe von 48 Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 7 – 12 mit ihren Lehrern . Die Sozialkontakte zwischen älteren und jüngeren Schülern wurden nicht nur dadurch gefördert, dass die Fahrt klassenstufenübergreifend ausgeschrieben wurde, sondern auch dadurch, dass man sich zur Vorbereitung in einer Ski-AG sportlich fit machen konnte.

Veranstaltungen

Selbstentworfene_Kleider_ Christine_Brumm_&_Michelle_Hollinger

Präsentationsabend des Abiturjahrgangs

Kurz vor Beginn ihrer Prüfungen stellten die SchülerInnen des diesjährigen Abiturjahrgangs 2015 der Gemeinsamen Oberstufe der Gesamtschulen Bexbach, Neunkirchen und Schiffweiler Anfang März im Rahmen eines Präsentationsabends in der Stummschen Reithalle die Ergebnisse ihrer Arbeit in vier Halbjahren “Seminarfach“ vor.

Schule ohne Rassismus

Bejerano-150x150

AG „Schule ohne Rassismus“ besucht Konzertlesung mit Esther Bejerano

Ende Januar besuchte die AG „Schule ohne Rassismus“ eine Konzert-Lesung in Saarbrücken mit Esther Bejerano und der Microphone Mafia, die von der Landeskoordination „Schulen ohne Rassismus“ veranstaltet wurde Esther Bejerano ist Jüdin, stammt aus Saarlouis, wurde von den Nazis verfolgt und landete im Konzentrationslager Auschwitz. Dort hat sie im Mädchenorchester mitgespielt. Das Orchester hatte die Aufgabe, zum täglichen Ausmarsch der Arbeitskolonnen, aber auch zum Marsch in die Gaskammern fröhliche Lieder zu spielen. Durch das Mädchenorchester ist Esther nur knapp ihrer Ermordung entgangen. Sie ist heute 88 Jahre und macht zusammen mit einer Kölner Hip-Hop Gruppe Microphone Mafia und ihren Kinder Musik, um Jugendliche über den Faschismus aufzuklären.

Projekte

SV-Tagung in Oberthal

Im Schuljahr 2013/2014 weilte die SV ein weiteres Mal in Oberthal zu einem Fortbildungseminar. Es wurde viel gearbeitet einige Projekte für die Schule ausgearbeitet. Noch in diesem Schuljahr sollen unter anderem folgende Aktionen durchgeführt werden:-die Ostereier-Suchaktion der Fünfer, die in den ersten beiden April Wochen stattfinden soll .